Das verrückte Quartier (Nurgül-Vivienne Vanille)

31,22 CHF

zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Eine türkische Frau verliebt sich in einem falschen Mann, der im X-Shop Laden arbeitet. Der Mann gehört zur PKK Gruppe. Als Zielscheibe sexistischer Anfeindungen der kurdischen Männer des X-Shop Ladens, ebenfalls PKK Anhänger, erlebt die junge Türkin massiven Psychoterror. Sie versucht durch Abschottung und Drogenmissbrauch den Problemen zu entfliehen, doch kann sie das Erlebte nicht verkraften.Verfolgung und Überwachung treiben sie in die Verzweiflung bis sie durch eine unerwartete

Entscheidung ihr Leben verändert …

Email
Artikelnummer: 978-3-906180-38-0 Kategorie:

13 Antworten zu “Das verrückte Quartier (Nurgül-Vivienne Vanille)”

  1. Manuel sagt:

    Liebe Frau Vanelle, ich fand das Buch sehr interessant und spannend, auch sehr humorvoll geschrieben. Dass sind typisch Pkk Leute, die solche Spiele machen und die Leute blind manipulieren. Es kann jeden treffen. Sie sind eine starke Frau.

  2. Dave sagt:

    Liebe Vanelle, vielen Dank dass Sie die Geschichte erzählt haben. Ich hoffe Ihnen geht es heute Gut und dass Sie Ihr Leben glücklich und in Ruhe Leben können. Weiterhin viel Kraft!

  3. Yücel sagt:

    Liebe Frau Vanelle, diese Geschichte kommt mir bekannt vor …. Ich fand es gut, dass Sie Ihre Meinung sagen und was wirklich war. Jeder kann Fehler machen, aber dass heisst nicht, dass diese Leute Sie plagen und jagen müsssen. Sie sind auf diese Anlockungspiele nicht reingefallen. Bravo. Ich finde, jeder soll auf sich selber schauen. Ich frage mich, ist es wirklich so krass gewesen, dass die Leute von diesen Quartier nichts zu tun haben, als über Sie zu reden. Arbeiten diese Leute nicht oder haben die kein Hobby? Danke für Ihre Geschichte. Selam Yücel

  4. Yuecel sagt:

    Liebe Frau Vanelle.Diese Geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor…Jeder kann Fehler machen aber niemand hat dazu recht Sie zu plagen oder Sie zu jagen.Sie sind nicht auf die Spiele oder Anlockungspiele reingeraten.Das fand ich super und Stark.Es ist leicht Gerüchte zu verbreiten die sogar mit einem Menschenspiel zu tun hat.Diese Anhänger ticken nicht richtig.Und ich frage mich wieso das das Teil der Quartier dieses Spiel mitgemacht hat.Haben die keine Hobbies nur Langeweile.Das sind keine Charakterische Haltung von Persönlichkeiten die unzufrieden sind mit ihren eigenen Leben. Also gut haben Sie Ihre Meinung gesagt mit Humor.Kopf hoch!Danke für Ihre Geschichte dass hat mir die Augen geöffnet! Yücel.M

  5. Aysel sagt:

    Liebe Frau Vaneĺle danke für ihre Geschichte.Das manche Leute sich manupilieren haben von diesen Männern ist ja dumm.Lügen Gerüchte sind der Schmierstoff der Kommunikation.Die Menschen wollen oft nicht die Wahrheit hören sondern etwas mit dem sie sich gut fühlen.Das Buch hat mir die Augen geöffnet.Und die Bilder sind humorvoll gezeichnnet.Haben Sie das selber gezeichnet?Aysel.Y.

  6. Rocco matera sagt:

    Liebe frau vanelle krasse geschichte ksum zu glauben dass es so was in der schweiz moeglich ist. Diese pkk leute haben wirklich imleben nichtsbessetes zu tun als eine junge frau zu belaestigen und zu tyrannisieren. Ihr seit wirklich keine maenner. Geht ehrlich arbeitren so kommt ihr nicht auf so dumme gedanken. Hut ab sie sind wirkich eine syarke frau. Hoffentich seit ihr aus diesrt hoelle ein fuer allemals draussen. Rocco matera

  7. Rocco matera sagt:

    Sehr interessantes mit gutem humor geschriebenes buch

  8. Rocco matera sagt:

    Sehr humorvoll geschriebenes und spanendes buch. Hat leider einige schreibfehler.

  9. Sarah Lüthi sagt:

    Liebe Frau Vanelle, danke für Ihr Zeugnis. Die Lektüre hat mich nachdenklich gemacht, weil es jeden Mensch treffen kann. Sie haben Mut und Charakter. “Der Hund mag bellen, aber die Karawane zieht weiter” Hut ab ! An Ihrem Buch habe ich auch besonders geschätzt, dass Sie Videos und Musik Tips mitgeben, dass zu Ihrer damaligen Stimmung passte. Das ist echt super ! Ich habe es nirgendwo gesehen. Danke vielmals für Ihre Arbeit.

  10. Sandra sagt:

    Liebe Frau Vanelle diese Geschichte kommt mir auch bekannt vor.?Ich fand es gut wie Sie trotz der krassen Geschichte mit humorvollen Styl geschrieben haben. Vorallem fand ich es lustig wo Sie aufeinmal mit ihrem ExMann hervorschienen. Das sind für mich keine Männer.Wieso schreiben Sie nicht den Ort?Wie Sie erwähnen hat es Sexboxen dort und ich komme aus Schlieren Zürich dass kann ja nur in Altstetten passiert sein?Oder?!Alles gute weiterhin..Sandra

  11. Cemoo sagt:

    Libe Frau Vanelle, Ich habe Ihr Buch gelesen und habe mit Ihnen zutiefst mitgefühlt… Es ist echt eine verrückte Quartier, und Ihre Geschichte trägt eine Signifikante Bedeutung zur Tradition, Kultur und Frauenrechte auf der ganzen Welt. Es ist echt tapfer, klug und schöpferisch Ihre Geschichte mit der Welt zu teilen. Es war in Ihrem Fall auch die höchste Zeit etwas zu bewegen, und das haben Sie gemeistert! Ausser einigen Schreibfehlern, fand ich das Buch recht amüsant, vorallem die Trackinhalte, die sie für die Situationen ausgesucht haben, war äusserts erfinderisch! 🙂 Ich gratuliere Ihnen vom Herzen, wünsche IHnen viel Licht und Vergebung für die Zukunft! toi toi toi! <3 – C

  12. Ronja sagt:

    Liebe Frau Vanelle

    Ihr Buch hat mich fasziniert und es ist spannend geschrieben. Sie haben die Hölle durchgemacht, und nun haben Sie Ihren Weg gefunden. Sie sind eine starke Frau geworden! Gruss J.

  13. Ruth sagt:

    Ihre Geschichte hat mich berührt.Ich komme aus dieser Gegend und habe nur schlechtes gehört von diesen Leuten wo in einem Restaurant “arbeiten”! So in ein Laden gehe ich sicherlich nicht.Was Sie Ihnen angetan haben ist furchtbar.Sie haben Mut gezeigt dass Sie Ihre Geschichte geschrieben haben.Hut ab!weiterhin viel Kraft! Gruss Ruth

Schreibe einen Kommentar